Archiv für Mai 2012

Kritik zum Film „Tomboy“

Gelobt wird der seit neuestem in den Kinos zusehende Film Tomboy. Als unbeschwertes Spiel mit Geschlechtsidentitäten und Rollenklischees. Als Film der „Leichtigkeit“ darstellen würde (Filmstart Kritiken) „ohne jede pädagogische Anstrengung“ (FAZ). Doch diese Sichtweise können wohl nur Menschen teilen, die nicht selbst von der Gewalt betroffen sind, die anderen entgegengebracht werden, deren Geschlechterperformance Irritationen hervorruft. Auch der Spiegel lobt den Film, verweist aber gleichzeitig auf Boy’s don‘t cry, ein 1999 erschienener Film über einen Trans*Mann. Allein dieser Vergleich lässt das Fazit leichte Lektüre nicht zu, denn wie in Boy’s don‘t cry stellt auch Tomboy Gewalt dar und und ist zudem durch seine Darstellungen selbst gewalttätig.

Aber der Reihe nach, denn nicht alles ist schlecht an diesem Film. (mehr…)

politicizing trans-conference 24.-27.5.2012 berlin

http://transformingpolitics.blogsport.de/programme/
************************************************************
Programme | 23.-29.5. | Berlin
************************************************************
Day I | 23.5. | Wednesday
18:00 | Galerie Funke | Opening of the exhibition:
to dyke trans | dis_visualizing re_locating de_silencing
daily open 16:00 to 20:00 | closing: 29.5.
************************************************************ (mehr…)

argentinien new gender law!

In Argentinien wurde nach jahrelangem Kampf von travestis und trans Personen am 9.5.2012 das „ley de idendidad de genero „verabschiedet, wonach Namen und gender/sex Eintrag in allen Dokumenten selsbtbestimmt durch einen Verwaltungsakt geändert werden kann, ohne Voraussetzung von psychatriasch-pathologische Diagnosen, anderen rechtlichen oder medizinischen Voraussetungen oder medizinischen eingriffen notwenidig sind !
Auch wurde dadurch der öffentliche Zugang zu Hormonbehandlungen und/oder operativen Eingriffen ohne die Voraussetzung von Diagnosen o.Ä. und Übernahme durch Krankenversicherungen abgedeckt-ohne, dass die Betroffenen zusätzliche Kosten übernehmen müssen!
Ein historischer Moment, der die TSG-Änderung in Deutschland 2011 als kosmetischen Reformeingriff erscheinen lässt.
englische Übersetzung des Gesetzes hier
http://www.facebook.com/note.php?note_id=289859481050307